Goth’sches „Dinner for One“ im MDR-Fernsehen

In seiner MDR-Sendung „Silvester war’s!“ berichtete Hartmut Schulze-Gerlach auch über das goth’sche „Dinner for One“ – selbstverständlich in der passenden Dekoration mit Gotano, Aromatique und Gothaer Kranz. (Foto: MDR)

 

„Dinner for One“ zu Silvester ist Tradition. Und das nicht nur im Fernsehen, sondern auch live im Gothaer Kulturhaus. Bereits seit 2009 zieht das bislang stets ausverkaufte Theaterereignis am Silvestervorabend mehr und mehr Zuschauer nicht nur aus Gotha an. Auf humorvolle Weise lassen sie sich den wahren, goth’schen Ursprung des Sketchklassikers erzählen und lachen über die Gothaer Herzogin Sophie und ihren Diener Schluder.

Nun ist auch das Fernsehen auf den goth’schen Klassiker aufmerksam geworden: Am Samstag, 29. Dezember, stellt Hartmut Schulze-Gerlach in seiner MDR-Sendung „Silvester war’s!“ ab 20.15 Uhr Silvesterhöhepunkte der vergangenen sechs Jahrzehnte vor – und dazu zählt natürlich auch das goth’sche „Dinner for One“! In dem Beitrag wird nicht nur kurz erzählt, wie und warum das „Dinner“ in Wahrheit aus Gotha kommt, sondern es werden auch Ausschnitte aus dem Theaterstück selbst zu sehen sein – mit Ralph-Uwe Heinz als Schluder und Anja Gottschall als Herzogin Sophie.

Dinner-Regisseur Kai Kretzschmar und Autor Andreas M. Cramer zeigten sich sehr erfreut, dass ihr goth’sches „Dinner“ nun erstmals auch deutschlandweit Beachtung findet. Denn ihr Ziel sei es schließlich, so die Dinner-Macher lachend, Gotha als den wahren Ursprungsort des „Dinner for One“ bekannt zu machen. Immerhin sei der Theaterabend am 30. Dezember im Kulturhaus bereits jetzt Deutschlands größte derartige Dinner-Veranstaltung in der Silvesterzeit. Und am 30. Dezember, so versprechen sie, werde selbstverständlich „alles genausu wie voors Jahr“ sein.

 

(veröffentlicht im Dezember 2012)