Ein goth’sches Eisbärfell als Geburtstagsgeschenk für Prinzessin Charlotte von Cambridge

Happy Birthday Charlotte

Zur Geburt der britischen Prinzessin Charlotte präsentierten die Macher des „Dinner auf Goth’sch“, Regisseur Kai Kretzschmar und Autor / Conferéncier Andreas M. Cramer, in ungewöhnlicher Kulisse ihr Geschenk: ein großes Plüsch-Eisbärfell, wie es beim alljährlichen Goth’schen Dinner-Abend als Requisite auf der Bühne liegt. (Foto: KreativWerkstatt)

 

Die Geburt der britischen Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana am vergangenen Samstag sorgte auch in der Residenzstadt für Interesse. Kein Wunder, denn dank Prinz Williams Vorfahren aus dem Hause Sachsen-Gotha fließt in den Adern seiner Tochter nicht nur blaues, sondern auch ein bisschen goth’sches Blut. Für Kai Kretzschmar und Andreas M. Cramer, Regisseur und Autor des alljährlich zu Silvester aufgeführten Theaterstücks „Dinner for One auf Goth’sch“, Grund genug für ein ganz besonderes Geschenk zur Geburt des royalen Nachwuchses.

Mit einem großen Plüsch-Eisbärfell, wie es bei ihrem „Goth’schen Dinner-Abend“ als Requisite auf der Bühne liegt, präsentierten die beiden „Dinner“-Macher ein durchaus nicht alltägliches Geburtstagsgeschenk für die jüngste königliche Hoheit der Windsors. Bereits zur Geburt von Prinz George 2013 hatten sie Glückwünsche an Prinz William und Herzogin Kate übersandt – inklusive einer Dauereintrittskarte für das goth’sche „Dinner“, bei dem seither stets zwei Plätze für Mitglieder der Royal Family freigehalten werden.

„Wenn Queen Elizabeth derzeit noch überlegt, ob sie bei ihrem Deutschlandbesuch im Juni auch nach Gotha kommen sollte, dann wird sie vielleicht gerade unser Eisbär-Geschenk für ihre Urenkelin überzeugen“, gibt sich Autor Andreas M. Cramer, wenn auch mit einem Augenzwinkern, optimistisch, dass die Königin der Residenzstadt einen Besuch abstattet. Schließlich sei auch keine andere Stadt so gut auf eine royale Stippvisite vorbereitet wie Gotha, so Regisseur Kai Kretzschmar. Denn immerhin seien es alle „Dinner“-Gäste seit Jahren gewohnt, zur Nationalhymne „God save the Queen“ britische Fähnchen zu schwenken.

Bereits seit 2009 zieht Deutschlands größte und stets ausverkaufte „Dinner for One“-Veranstaltung alljährlich zu Silvester 1.600 Zuschauer in das Gothaer Kulturhaus. Das zweistündige Theaterspektakel mit szenischer Lesung und dem Silvester-Kultsketch wird dort auch in diesem Jahr wieder an zwei Abenden über die Bühne gehen: am 30. Dezember um 20 Uhr und am 31. Dezember um 17 Uhr. Karten für den mittlerweile 7. „Goth’schen Dinner-Abend“ gibt es ab sofort in der Tourist-Information Gotha.

 

(veröffentlicht im Mai 2015)